Schließen
Aktionen

Energie-spar-tipps

Energie wird immer teurer. 

Strom und Heizen wird immer teurer. 

Das merken auch unsere Mieterinnen und Mieter.

Hier finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten 

zum Thema Energie-kosten. 

Und Tipps, wie Sie Energie sparen können.

 

Fragen und Antworten zum Thema

Energie-kosten und Energie sparen
 

I. Energie-kosten / Betriebs-kosten
 

1. Was sind Heiz-kosten? 

Und warum werden die Heiz-kosten teurer?

Energie ist in den letzten Monaten immer

teurer geworden. 

Besonders Gas.

Für das Heizen von Ihrer Wohnung 

und für warmes Wasser braucht man Energie. 

Zum Beispiel Gas oder Strom. 

Sie bezahlen jeden Monat Geld 

für Heizung, warmes Wasser und Strom an die SAGA. 

Das nennt man Voraus-zahlung.

Die SAGA schaut einmal im Jahr: 

Wie viel Energie haben Sie in dem Jahr verbraucht. 

Die SAGA macht dann für jede Wohnung 

eine Neben-kosten-abrechnung. 

Man sagt auch Betriebs-kosten-abrechnung dazu.

Betriebs-kosten sind zum Beispiel 

Kosten für Strom, Heizung, Wasser, 

Müll-abfuhr, Haus-meister, Garten-pflege, 

Schnee-räumen, Winter-dienst.

Die Heiz-kosten gehören zu den Betriebs-kosten.

Wenn Sie in dem Jahr zu viel für Heizung,

warmes Wasser und Strom bezahlt haben,

dann bekommen Sie Geld zurück.

Wenn Sie zu wenig bezahlt haben, 

dann müssen Sie Geld nach-bezahlen.

 

2. Warum müssen Mieterinnen und Mieter

bei der SAGA im Monat höhere Voraus-zahlungen

für Energie bezahlen?

Die Kosten für Energie sind teurer geworden. 

Deshalb haben wir entschieden: 

Wir machen die Voraus-zahlungen höher. 

Damit Sie am Ende vom Jahr 

nicht zu viel Geld auf einmal nach-bezahlen müssen.

Dafür schauen wir: 

Wieviel Energie haben Sie 

bis jetzt verbraucht. 

Dann rechnen wir aus: 

Wieviel Energie verbrauchen Sie 

im ganzen Jahr. 

Und dann rechnen wir aus: 

Was kostet die Energie für das ganze Jahr. 

Und wie viel Geld müssen Sie 

dann im Monat bezahlen.

So rechnen wir die neuen Voraus-zahlungen aus.

 

3. Wann bekomme ich meine Betriebs-kosten-abrechnung?

Wir müssen zuerst schauen: 

Wie viel Energie haben Sie verbraucht.

Dann müssen wir ausrechnen: 

Was hat die Energie gekostet. 

Dafür brauchen wir ein bisschen Zeit.

Die Betriebs-kosten-abrechnung für das Jahr 2022

bekommen Sie spätestens bis Dezember 2023.

 

4. Was kann ich machen, damit ich nicht so viel Geld

nach-bezahlen muss?

Sie können Energie sparen. 

Sie können zum Beispiel die Heizung ein bisschen runter drehen. 

Oder weniger warmes Wasser verbrauchen. 

 

5. Ich glaube, meine Voraus-zahlungen sind zu niedrig.

Wenn Sie wollen, können wir Ihre Voraus-zahlungen ändern. 

So wie Sie das möchten. 

Rufen Sie uns an. 

Oder schreiben Sie uns. 

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

 

6. Muss ich im nächsten Jahr Geld nach-bezahlen?

Energie ist viel teurer geworden. 

Deshalb reichen die Voraus-zahlungen vielleicht nicht. 

Das bedeutet, dass Sie für das Jahr 2022 

vielleicht Geld nach-bezahlen müssen. 

Unser Tipp: 

Legen Sie dafür Geld zurück.

Wenn Sie möchten, können wir die Voraus-zahlungen

auch höher machen. 

Dann müssen Sie später nicht so viel nach-bezahlen. 

Rufen Sie uns einfach an. 

Oder schreiben Sie uns. 

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

 

7. Ich kann die Betriebs-kosten-abrechnung

nicht bezahlen.

Rufen Sie uns gleich an. 

Oder schreiben Sie uns. 

Dann überlegen wir gemeinsam: 

Was können wir tun. 

Eine Möglichkeit ist zum Beispiel eine

Raten-zahlung. 

Das bedeutet: Wir teilen die Nach-zahlung

in mehrere kleine Teile auf. 

Sie bezahlen dann jeden Monat einen kleinen

Teil von der Nach-zahlung. 

Bis alles bezahlt ist.

 

8. Ich kann die Voraus-zahlungen nicht mehr bezahlen.

Vielleicht können Sie Geld vom Staat bekommen.

Zum Beispiel Arbeitslosen-geld 2.

Das ist ein anderes Wort für Hartz 4. 

Oder Sie können Wohn-geld bekommen. 

Hier finden Sie Informationen über das Wohn-geld. 

Und einen Wohn-geld-rechner in leichter Sprache.

Dort können Sie ausrechnen: 

Wie viel Wohn-geld kann ich bekommen.

https://www.hamburg.de/barrierefrei/leichte-sprache/service/14695714/das-wohn-geld/
 

 

9. Ich bekomme Geld vom Staat. Das Job-Center

bezahlt meine Miete. Was muss ich tun,

wenn ich eine Betriebs-kosten-abrechnung

bekommen habe? Und wenn ich Geld

nach-bezahlen muss. Oder wenn meine

Voraus-zahlungen teurer geworden sind.

Bitte sprechen Sie direkt mit Ihrem Ansprech-partner

beim job-center team.arbeit.hamburg.

 

II. Energie-sparen in der Wohnung
 

1. Wo können SAGA-Mieterinnen und Mieter

Informationen über Energie-sparen bekommen?

SAGA hat Informationen übers Energie-sparen gemacht. 

Hier finden Sie die Informationen von SAGA:

• auf der SAGA Internet-seite

• in der Kunden-zeitschrift WIRgemeinsam

• im Falt-blatt zum Energie-sparen

• bei Vorträgen mit Energie-beratung in Ihrem

Wohn-viertel oder Wohn-ort

Es gibt mehr als achtzig Vorträge mit Energie-beratung. 

Da ist bestimmt auch ein Termin in Ihrer Nähe dabei.

• bei den Haus-meistern

• bei uns am Telefon und per E-Mail.

 

2. Wo bekomme ich Informationen übers Energie-sparen,

wenn ich nur wenig Deutsch verstehe?

Unser Falt-blatt zum Energie-sparen gibt es in

verschiedenen Sprachen.

Zum Beispiel auch in Englisch und in Türkisch.

Hier können Sie die verschiedenen Falt-blätter

herunter-laden: 

Energiespartipps herunterladen (DEU)

Download Energy Saving Tips (ENG)

Enerji tasarruf önerileri indir (TUR)

تنزيل نصائح توفير الطاقة»

Pobierz wskazówki dotyczące oszczędzania energii

Скачать рекомендации по энергосбережению
 

 

3. Wie kann die SAGA in den Miet-häusern Energie sparen?

Die SAGA macht verschiedene Sachen zum Energie-sparen. 

Zum Beispiel:

Wir überprüfen überall die Heizungen und

das warme Wasser. 

Und überlegen: Wie können wir dort Energie sparen.

Wir wollen natürlich im ganzen Haus Energie sparen. 

Aber: In den Miet-gesetzen steht:

In allen Wohnungen muss es 20 bis 22 Grad warm sein. 

Das beachten wir natürlich.

Sie können aber auch selber Energie sparen:

Wenn es in Ihrer Wohnung ein Grad weniger warm ist, 

dann sparen Sie schon viel Energie. 

Wenn alle Mieterinnen und Mieter mitmachen, 

können wir sehr viel Energie sparen.

 

4. Spart die SAGA selbst auch Energie?

Ja, wir sparen auch Energie. 

Zum Beispiel:

• In den Treppen-häusern bleibt die Heizung aus.

Wenn wir doch heizen müssen, 

dann bauen wir Behörden-Thermostate an die

Heiz-körper. 

Mit einem Thermostat kann man die Heizung

höher oder kleiner stellen. 

Mit den Behörden-Thermostaten kann man

die Heiz-körper so einstellen, dass sie nur ein

bisschen warm werden. 

• Das Wasser in den Tee-küchen 

und bei den Wasch-becken in den Toiletten-räumen 

wird weniger warm. 

Wir beachten aber die Regeln im Gesetz.

• In den Büros wird weniger geheizt. 

Wir beachten aber die Regeln für den Arbeits-schutz.

• Das Licht in den Treppen-häusern und in den Fluren 

brennt nicht mehr so lang. 

 

5. Mein Durchlauf-erhitzer ist alt.

Was kann ich als Mieter tun?

Es ist egal, wie alt der Durchlauf-erhitzer ist. 

Wichtig ist: 

Wie warm wollen Sie das Wasser haben.

Das können Sie an Ihrem Durchlauf-erhitzer einstellen. 

Wenn das Wasser zu heiß ist, 

dann stellen Sie Ihren Durchlauf-erhitzer 

eine Nummer kleiner ein. 

 

6. Warum gibt es keine Bewegungs-melder

im Treppen-haus? 

Warum ist das Licht im Treppen-haus so lange an?

Bewegungs-melder bedeutet: 

Wenn in der Nähe vom Licht-schalter eine Bewegung ist, 

dann geht das Licht an.

Die Menschen müssen sicher die Treppe rauf und

runter gehen können.

Deshalb ist das Licht im

Treppen-haus immer ein bisschen länger an, 

als Sie es brauchen. 

Wenn das Licht zu früh ausgeht, 

dann ist das gefährlich.

Die SAGA baut in allen Häusern LED-Lampen ein. 

Die LED-Lampen sparen viel Energie. 

In vielen Häusern haben wir die LED-Lampen

schon eingebaut.

 

III. Heizen in der Wohnung
 

1. Stellt die SAGA die Heizungen so ein,

dass sie nachts nicht so warm werden?

In den Miet-gesetzen steht: 

Nachts muss es in den Wohnungen 

mindestens 18 Grad warm sein. 

Darauf achten wir natürlich. 

Wir dürfen aber die Nacht-absenkung einschalten. 

Das bedeutet: 

Zwischen 10 Uhr abends und 5 Uhr morgens 

wird es in den Wohnungen nicht so warm. 

Wenn die Nacht-absenkung eingeschaltet ist, 

dann macht die Heizung das automatisch. 

Sie müssen dann abends 

die Heizung in Ihrer Wohnung nicht herunter-drehen.

 

2. Wie warm soll es in den verschiedenen Zimmern

am besten sein?

Die besten Raum-temperaturen für die verschiedenen

Zimmer sind:

Wohn-zimmer, Ess-zimmer Tag: 20 Grad Nacht: 18 Grad

Kinder-zimmer Tag: 20 Grad Nacht: 18 Grad

Bad Tag: 20 bis 22 Grad Nacht: 18 bis 19 Grad

Küche Tag: 18 Grad Nacht: 16 bis 17 Grad

Schlaf-zimmer Tag: 16 bis 17 Grad Nacht: 16 bis 17 Grad

Flur Tag: 16 bis 17 Grad Nacht: 16 bis 17 Grad

 

3. Was kann ich machen, damit es im Herbst und

Winter keinen Schimmel in der Wohnung gibt?

Warme Luft kann mehr Feuchtigkeit speichern. 

Das sehen Sie zum Beispiel im Bad. 

Wenn Sie heiß geduscht haben, 

ist viel Wasser-dampf in der Luft. 

Wenn die warme und feuchte Luft 

an den kalten Spiegel kommt, 

dann können Sie im Spiegel nichts mehr sehen. 

Das kann auch in den Zimmern passieren. 

Zum Beispiel im Schlaf-zimmer. 

Wenn die warme und feuchte Luft 

an eine kalte Wand kommt, 

dann kann dort Schimmel kommen. 

Deshalb muss man die Zimmer immer gut lüften.

Machen Sie die Heiz-körper aus. 

Machen Sie die Fenster weit auf. 

Lassen Sie die Fenster aber nur kurz auf. 

Dann kann in kurzer Zeit 

genug frische Luft in die Wohnung kommen. 

Machen Sie das 3 bis 5 Mal am Tag. 

Das reicht.

Das kurze Lüften mit weit geöffneten Fenstern 

nennt man Stoß-lüften.

Wenn Sie die Fenster nur kippen, 

dann kommt nicht genug frische Luft rein. 

Auch wenn das Fenster lang gekippt ist. 

Aber es wird kalt im Zimmer. 

Die Wände werden kalt. 

Und dann passiert genau das, 

was nach dem heißen Duschen im Bad passiert. 

Die Wände werden feucht. 

Und Schimmel kann kommen.

Auch wichtig: 

In allen Zimmern der Wohnung 

soll es nicht kälter als 16 Grad sein. 

Deshalb müssen Sie alle Zimmer ein

bisschen heizen, 

Auch die Zimmer, die sie nicht brauchen. 

Und Sie müssen auch die Zimmer ein

bisschen heizen, 

wo sie es lieber nicht so warm haben. 

Zum Beispiel im Schlaf-zimmer.

Lassen Sie die Türen zu diesen kühleren

Zimmern zu. 

Sonst kommt die wärmere Luft in diese Zimmer. 

Dann passiert dort dasselbe, wie im Bad 

nach dem heißen Duschen. 

Und dann kommt vielleicht Schimmel in den

kühleren Zimmern.

 

4. Kann man auch mit Strom heizen? 

Zum Beispiel mit einem Heiz-lüfter?

Mit Strom heizen ist am teuersten. 

Wenn Sie mit Strom heizen, 

dann verbrauchen Sie viel Strom.

Das kostet viel Geld. 

Das sehen Sie später an Ihrer Strom-rechnung.

Wenn alle Leute mit Strom heizen, 

dann ist das vielleicht zu viel für die Strom-leitungen. 

Dann gibt es vielleicht einen Strom-ausfall in

Ihrer Straße. 

Oder im Stadt-viertel. 

Oder in der ganzen Stadt.

Ziehen Sie lieber ein bisschen mehr Kleidung an. 

Zum Beispiel einen Pullover oder eine Jacke

über das Hemd. 

Wenn es zu warm wird, 

dann können Sie ein Kleidungs-stück ausziehen. 

Wenn es zu kalt wird, 

dann ziehen Sie das Kleidungs-stück wieder an.

 

5. Warum sind die Heiz-körper im Treppen-haus

immer an? 

Am Tag und in der Nacht.

Die Heiz-körper im Treppen-haus sind immer an, 

damit kein Schimmel kommt. 

Wenn die Heiz-körper zu heiß sind, 

dann können Sie die Heiz-körper herunter-drehen. 

Bitte sagen Sie dem Hauswart Bescheid.