Tipps, Trends & Termine

Hier finden Sie unsere Tipps, Trends und Termine.

Livemusik: heiß und fettig

Die besten Partys finden bekanntlich in der Küche statt. Das haben sich auch die Macher der Kölibri Küchenkonzerte gesagt. Von der GWA St. Pauli initiiert, wird jeden letzten Freitag im Monat die Küche des Stadtteilzentrums Kölibri zum Konzertsaal. Und da man sich eben schon in einer Küche befindet, wird nebenbei vegetarisch gekocht und anschließend gemeinsam gegessen – das nächste Mal am 29. März 2019. Der Eintritt ist frei, Speisen und Musik werden mit Spenden finanziert. www.koelibrikuechenkonzert.blogsport.de

Naturschutzgebiete entdecken

Mit der App „Natürlich Hamburg!“ geht es in Hamburger Naturschutzgebiete. Auf zahlreichen interessanten Rundgängen erklärt sie dem neugierigen Spaziergänger die ganze Vielfalt der Landschaft mit über hundert Fotos und gesprochenen Texten. Die App stellt ausgewählte Grünanlagen und Naturschutzgebiete  in Hamburg vor. Dazu gehören unter anderem die Boberger Niederungen, der Duvenstedter Brook und die Fischbeker Heide – viele weitere werden folgen. Inzwischen wurde die App der Behörde für Umwelt und Energie von der „UN-Dekade Biologische Vielfalt“ ausgezeichnet. Den Download für „Natürlich Hamburg“ gibt es kostenlos unter Android und iOS.

 

Kunst & Stulle

Jeden dritten Donnerstag im Monat um 19.30 Uhr gibt es Kunst & Stulle in der Hamburger Kunsthalle. Nach einem kleinen Imbiss zeigen Kurzführungen für junge Berufstätige aktuelle Ausstellungen oder Teile der Sammlung. Weiteres unter: www.hamburger-kunsthalle.de

für Frühaufsteher

400 Händler, die Obst, Gemüse, Blumen und Gewürze anbieten – das ist im Hamburger Großmarkt zu entdecken. Mitten in der Nacht herrscht emsiges Treiben, wenn Betreiber von Restaurants, Wochenmarktständen oder Einzelhandelsgeschäften dort ihre Waren kaufen. Ab 6 Uhr wird es etwas ruhiger und zu dieser Zeit starten die Führungen, die der Großmarkt anbietet. Diese Frühaufsteher-Termine sind begehrt und lange im Voraus ausgebucht. Besucher erfahren, wie sich Kräuter besser lagern lassen oder woher der Safran kommt. Zum Abschied gibt es für jeden eine Großmarkttasche mit frischem Obst und kleinen Andenken. Mehr Informationen und freie Termine unter: www.grossmarkt-hamburg.de

Foto H. Retzlaff

Essen retten

Rund ein Drittel aller Lebensmittel werden vernichtet. Vieles von Supermärkten, weil das Haltbarkeitsdatum abgelaufen ist und die Produkte deshalb nicht mehr verkauft werden dürfen. Das bedeutet aber nicht, dass diese Zutaten schlecht geworden sind. Im VISTRO kommt Essen aus geretteten Lebensmitteln als MittagsMahlAnders auf den Tisch. Super- und Wochenmärkte aus der Umgebung spenden die unverkäuflichen Lebensmittel. Was die Köchin daraus zaubert, ist stets eine Überraschung, den Preis bestimmt der Gast selbst. Den Mittagstisch der Essensretter gibt es dienstags bis donnerstags von 12 bis 14 Uhr im VISTRO (im Brakula), Bramfelder Chaussee 265c

www.vistro-hamburg.de

Aufräumerei

Am 22. März 2019 geht es los. Eine Woche lang sind zehntausende fleißige Hamburgerinnen und Hamburger bei „Hamburg räumt auf“ unterwegs. Ob als Einzelperson oder in Gruppen, sie sammeln in Parks, auf Schulhöfen und Spielplätzen oder in Grünanlagen abseits der Straßen den Müll. Danach zeigt sich die Elbmetropole dem Frühling wieder von ihrer schönsten Seite. Und zu gewinnen gibt es auch etwas. Zahlreiche Hamburger Unternehmen stellen attraktive Preise zur Verfügung, die unter den Teilnehmern verlost werden. Da gibt es beispielsweise Freikarten für das Hamburger Theaterschiff oder die Chance, den FC St. Pauli als Einlaufkind zu unterstützen. Melden Sie sich online an unter www.hamburg-raeumt-auf.de oder telefonisch unter 040 2579 2573