Tipps, Trends & Termine

Hier finden Sie unsere Tipps, Trends und Termine.

Die Kinder-Uni lädt ein

Warum haben Delfine einen sechsten Sinn? Wie kommt der Sand an den Strand? Und wie lebten die Piraten in der Karibik? Bei der Kinder-Uni beantworten unsere Expertinnen und Experten spannende Fragen auf eine anschauliche und kindgerechte Art. Wie in einem echten Studium bekommt jedes Kind bei seinem ersten Besuch einen Studierendenausweis. Der Ausweis wird bei jeder Vorlesung abgestempelt. Wer vier oder mehr Stempel gesammelt hat, kann die Wissenschaftsshow zum Abschluss der Kinder-Uni (1. Dezember 2019) kostenlos besuchen. Die kostenlosen Veranstaltungen der Kinder-Uni finden vom 21. Oktober bis zum 25. November 2019 jeweils montags um 17 Uhr im Audimax, Von-Melle-Park 4 statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Eltern und Begleitpersonen dürfen ebenfalls teilnehmen. Weitere Informationen unter: https://www.jubilaeum.uni-hamburg.de

 

 

 

 

 

klassisch

Dieses Jahr ist Orgeljahr: Unter dem Motto „Hamburg zieht alle Register“ drehen sich zahlreiche Veranstaltungen um das imposante Musikinstrument. Da gibt es nicht nur einiges zu hören, sondern auch zu sehen und zu lernen, zum Beispiel vom 5. Juli bis 3. November in der Sonderausstellung „Manufaktur des Klangs. 2.000 Jahre Orgelbau und Orgelspiel“ im Museum für Kunst und Gewerbe. Alle Informationen, Termine und Highlights finden Sie hier: www.orgelstadt-hamburg.de

ALLES KNETEN

Knete – kaum ein anderes Material weckt so viel Kreativität bei Menschen jeden Alters. Die Ausstellung „ALLES KNETEN. Metamorphose eines Materials“ im Museum für Kunst und Gewerbe zeigt den faszinierenden Werkstoff in Film, Kunst und Design von den 1950er-Jahren bis zur zeitgenössischen Popkultur. Präsentiert werden unter anderem über 60 internationale Arbeiten, darunter Publikumslieblinge wie „Shaun das Schaf“ oder legendäre Musikvideos wie Peter Gabriels „Sledgehammer“ sowie Computerspiele. Dazu kommen Plastiken, Installationen, Fotografien und Exponate aus dem Modellbau und Produktdesign. Die Schau richtet sich an Filmfans, Kunst- und Designinteressierte, Familien und alle, die Knete wieder- oder neu entdecken möchten. Zum Selbermachen lädt ein zentraler Werktisch in der Ausstellung ein. Wer möchte, stellt eigene Kreationen in unser Schauregal oder animiert sie an der Stop-Motion-Station. Weitere Mitmach-Angebote, die die Ausstellung (bis 3. November 2019) begleiten, finden Sie in einem Flyer unter www.mkg-hamburg.de

Kultur umsonst

In Hamburg gibt es eine riesige kulturelle Auswahl. Doch vieles davon ist teuer. Da hilft der Kulturlotse: Das ehrenamtlich arbeitende Team recherchiert und sammelt kostenlose Angebote. Das reicht von Lesungen, Konzerten der verschiedensten Musikrichtungen bis hin zu Stadtführungen. Auch für Familien gibt es gute Tipps. Die Seite verweist außerdem auf tägliche oder sich wöchentlich wiederholende Termine. Schauen Sie doch mal unter: www.kulturlotse.de

Korallenrot

Inspiriert von den Korallenriffen prächtiger Unterwasserwelten – „Living Coral“ ist die PANTONE-Farbe des Jahres 2019. Jedes Jahr analysieren die Experten des US-amerikanischen Farbinstituts PANTONE weltweit Farben in Medien, Mode, Kunst und Design und küren dann eine Trendfarbe. „Das fröhliche, lebensbejahende Korallenrot mit goldenen Untertönen spendet Energie und belebt auf sanfte Art“, schreibt PANTONE zur Wahl von Living Coral. In unserer schnelllebigen, digitalisierten Welt transportiere dieser Farbton Behaglichkeit und Optimismus. Die Farbe des Jahres spiegelt den Zeitgeist wider – Living Coral stehe für unsere Sehnsucht nach „echten Erfahrungen“.

für Frühaufsteher

400 Händler, die Obst, Gemüse, Blumen und Gewürze anbieten – das ist im Hamburger Großmarkt zu entdecken. Mitten in der Nacht herrscht emsiges Treiben, wenn Betreiber von Restaurants, Wochenmarktständen oder Einzelhandelsgeschäften dort ihre Waren kaufen. Ab 6 Uhr wird es etwas ruhiger und zu dieser Zeit starten die Führungen, die der Großmarkt anbietet. Diese Frühaufsteher-Termine sind begehrt und lange im Voraus ausgebucht. Besucher erfahren, wie sich Kräuter besser lagern lassen oder woher der Safran kommt. Zum Abschied gibt es für jeden eine Großmarkttasche mit frischem Obst und kleinen Andenken. Mehr Informationen und freie Termine unter: www.grossmarkt-hamburg.de

Foto H. Retzlaff

Naturschutzgebiete entdecken

Mit der App „Natürlich Hamburg!“ geht es in Hamburger Naturschutzgebiete. Auf zahlreichen interessanten Rundgängen erklärt sie dem neugierigen Spaziergänger die ganze Vielfalt der Landschaft mit über hundert Fotos und gesprochenen Texten. Die App stellt ausgewählte Grünanlagen und Naturschutzgebiete  in Hamburg vor. Dazu gehören unter anderem die Boberger Niederungen, der Duvenstedter Brook und die Fischbeker Heide – viele weitere werden folgen. Inzwischen wurde die App der Behörde für Umwelt und Energie von der „UN-Dekade Biologische Vielfalt“ ausgezeichnet. Den Download für „Natürlich Hamburg“ gibt es kostenlos unter Android und iOS.

Foto: DigiKultur

 

Musik in der St. Pauli Kirche

Ein- bis zweimal im Monat gibt es sonntags in der wunderschönen St. Pauli Kirche, Pinnasberg 80 immer um 19 Uhr ein Konzert. Die musikalische Bandbreite reicht von Klassik über Jazz bis zum Pop. Mal agieren Solisten am Klavier, mal ein Saxofonquartett oder eine Band des Reeperbahn-Festivals. Der Eintritt ist frei aber die Veranstalter freuen sich über eine kleine Spende.  Weitere Informationen unter www.stpaulikirche.de

Foto: Thomas Duffé

Essen retten

Rund ein Drittel aller Lebensmittel werden vernichtet. Vieles von Supermärkten, weil das Haltbarkeitsdatum abgelaufen ist und die Produkte deshalb nicht mehr verkauft werden dürfen. Das bedeutet aber nicht, dass diese Zutaten schlecht geworden sind. Im VISTRO kommt Essen aus geretteten Lebensmitteln als MittagsMahlAnders auf den Tisch. Super- und Wochenmärkte aus der Umgebung spenden die unverkäuflichen Lebensmittel. Was die Köchin daraus zaubert, ist stets eine Überraschung, den Preis bestimmt der Gast selbst. Den Mittagstisch der Essensretter gibt es dienstags bis donnerstags von 12 bis 14 Uhr im VISTRO (im Brakula), Bramfelder Chaussee 265c

www.vistro-hamburg.de