Moritz Neumeier gewinnt 14. Hamburger Comedy Pokal

Ausgelassene Stimmung: Der Sieger des 14. Hamburger Comedy Pokals und des Publikumspreises Moritz Neumeier gemeinsam mit dem Musikerinnen-Duo Suchtpotenzial und dem drittplatzierten Tino Bomelino (rechts) Foto: A. Bock
Ausgelassene Stimmung: Der Sieger des 14. Hamburger Comedy Pokals und des Publikumspreises Moritz Neumeier gemeinsam mit dem Musikerinnen-Duo Suchtpotenzial und dem drittplatzierten Tino Bomelino (rechts) Foto: A. Bock
02. Februar 2016 Download

SAGA GWG präsentiert Deutschlands größten Comedy-Wettbewerb

Mit provozierender, politisch oft unkorrekter Gesellschaftskritik eroberte Moritz Neumeier seine Zuschauer und gewann damit sowohl den Publikumspreis als auch den ersten Platz im Finale des diesjährigen Hamburger Comedy Pokals. Damit setzte sich der Hamburger am Ende des spannenden Wettbewerbs im lange ausverkauften Schmidts TIVOLI gegen das frivole Musikerinnen-Duo „Suchtpotenzial“ durch. Stand-up-Comedian Tino Bomelino aus Esslingen kam erst über die 2. Chance Show ins Finale und freute sich über seinen dritten Platz.

Von Freitag bis Montag (29. Januar bis 1. Februar 2016) traten wie jedes Jahr 20 Comedians auf zehn Stadtteilbühnen mit Witz, Klamauk und Charme gegeneinander an und kämpften auf zeitgleichen Veranstaltungen im K.-o.-System um die Gunst von Publikum und Jury.

Organisiert wurde der Wettbewerb einmal mehr von Peter Rautenberg (Goldbekhaus), Petra Niemeyer (LOLA Bergedorf) und dem Hamburger Comedian und Pokal-Initiator Sebastian Schnoy.

Veranstalter und Austragungsorte waren Hamburgs bekannte Kulturzentren Bramfelder Kulturladen, Bühne im Bürgertreff (BiB, Altona-Nord), Eidelstedter Bürgerhaus, ella Kulturhaus Langenhorn, Goldbekhaus (Winterhude), Haus Drei (Altona), Kulturhaus Eppendorf, Kulturhof Dulsberg, LOLA (Bergedorf) und die Zinnschmelze (Barmbek) sowie Schmidts Theater und Schmidts TIVOLI (St. Pauli).

Weitere Infos http://www.hamburgercomedypokal.de/

 

 

Pressemitteilung drucken