Grundsteinlegung für 179 öffentlich geförderte Wohnungen in der Mitte Altona

Dr. Liane Melzer, Nikolaus Ditting, Dr. Dorothee Stapelfeldt und Dr. Thomas Krebs bei der feierlichen Grundsteinlegung Mitte Altona | Foto: T. Duffé
Dr. Liane Melzer, Nikolaus Ditting, Dr. Dorothee Stapelfeldt und Dr. Thomas Krebs bei der feierlichen Grundsteinlegung Mitte Altona | Foto: T. Duffé
24. November 2016 Pressemitteilung speichern

Dr. Dorothee Stapelfeldt, Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen: „Die Mitte Altona ist eines unserer bedeutendsten Stadtentwicklungsprojekte im Hamburger Westen und eines der größten Neubauvorhaben auf einer Konversionsfläche. Hier entsteht in zentraler Lage moderner und bezahlbarer Wohnraum, denn über ein Drittel der insgesamt 1.600 Wohnungen im 1. Bauabschnitt  soll öffentlich gefördert werden. Die zukünftigen Mieterinnen und Mieter der SAGA GWG werden allen Grund zur Freude haben, wenn sie zum Jahreswechsel 2017/2018 in diese attraktiven und günstigen Wohnungen mitten in der Stadt einziehen werden dürfen.“

Dr. Liane Melzer, Bezirksamtsleiterin Altona: „Mittlerweile ist es unübersehbar, dass auf dieser ehemaligen Güterbahnhofsfläche nach und nach ein neues Stadtviertel entsteht. Eingebettet in eine Vielzahl von zukunftsweisenden Projekten steht die Mitte Altona damit am Beginn einer Stadtentwicklung, die in den nächsten Jahren dringend benötigten Wohnraum schafft. Mein Wunsch ist es, dass alle Menschen, die zukünftig hier wohnen, in diesem Viertel auch ihr Zuhause finden werden. Ich freue mich sehr, dass SAGA GWG dies mit der Berücksichtigung des Gedankens der Inklusion in ihrem Bauvorhaben aktiv unterstützt.“

Nikolaus Ditting, Geschäftsführer Firma Ditting: „Wir freuen uns, mit dem Bau der hier entstehenden 179 Wohnungen erneut einen Beitrag zur Entspannung des Wohnungsmarktes in Hamburg leisten zu können“.

Dr. Thomas Krebs, Sprecher des SAGA GWG Vorstands: „In der Mitte Altona entsteht ein völlig neuer Stadtteil, dessen Bebauung und Zustandekommen ein gutes Beispiel für das geübte und erfolgreiche Miteinander im Bündnis für das Wohnen ist. Dank dem Zusammenspiel privater wie öffentlicher Partner, Genossenschaften wie dem BVE, dem altoba und SAGA GWG entstehen auf benachbarten Baufeldern rund 400 moderne und bezahlbare Wohnungen in bester innerstädtischer Lage. Zu danken ist ausdrücklich der Firma Ditting für eine verlässliche Partnerschaft und ihre gute Arbeit. Wir freuen uns darauf, die fertigen Wohnungen entgegenzunehmen.“

Bezahlbarer und moderner Wohnungsbau in zentraler Lage

Auf zwei Baufeldern im nordöstlichen Bereich der Mitte Altona entstehen an der Harkortstraße 179 Wohnungen mit einer anfänglichen Nettokaltmiete von 6,10 Euro je m². Alle Wohnungen sind barrierefrei zu erreichen, die Baukörper sind fünf- bis siebengeschossig hoch. In direkter Nachbarschaft errichten der BVE und sowie der altoba ab 2017 weitere 250 Wohneinheiten.

Insgesamt umfasst der erste Bauabschnitt in der Mitte Altona ein Areal von 12,3 Hektar mit rund 1.600 Wohneinheiten. Davon sind jeweils ein Drittel Sozial-, Miet- und Eigentumswohnungen. Etwa drei Hektar Grün- und Freiflächen sorgen für ein ansprechendes Umfeld.

Kontakt:

Dr. Michael Ahrens, Leiter Unternehmenskommunikation, Tel. 040 - 42666 - 9111, E-Mail: MAhrens@saga.hamburg

 

Pressemitteilung drucken