Bilanzpressekonferenz - Rekordjahr mit 1.776 Baubeginnen

Bilanzpressekonferenz | Foto: Cornelius M. Braun
Bilanzpressekonferenz | Foto: Cornelius M. Braun
14. Juli 2017 Pressemitteilung speichern

Hamburgs großes Wohnungsunternehmen präsentierte heute seinen Geschäftsbericht 2016 mit Konzernabschluss. In der Barmbeker Konzernzentrale stellten Vorstand und Geschäftsführung Dr. Thomas Krebs (Sprecher) und Wilfried Wendel die Ergebnisse vor. Erläutert wurde die Ausrichtung im Wohnungsmarkt insbesondere mit Blick auf die Neubauplanung, die Mietenentwicklung sowie die strategischen Positionen der SAGA Unternehmensgruppe im Rahmen von Hamburgs Stadtentwicklungspolitik.  

Dr. Thomas Krebs: „Die SAGA Unternehmensgruppe hat im Geschäftsjahr 2016 mit einem Jahresergebnis von 150 Mio. Euro bei weiterhin hohen Investitionen in den Neubau und die Bestandsmodernisierung die gesetzten Ziele erreicht. Darüber hinaus hat unser Konzern mehr als 1.750 Baubeginne realisiert, so viele wie zuletzt Mitte der 1970er Jahre.

Mittelfristig strebt die SAGA Unternehmensgruppe den Bau von durchschnittlich 2.000 Wohnungen pro Jahr an. Die größte Herausforderung bleibt dabei die Akquisition und Entwicklung geeigneter  bebaubarer Grundstücke. Die Verstetigung unserer Neubauziele erfordert deswegen intelligente Konzepte zum beschleunigten und kostengünstigen Bauen unter Wahrung der städtebaulich gebotenen Qualität. Unsere Antwort darauf ist die Entwicklung eines SAGA-Systemhauses, das wir in seinen verschiedenen städtebaulichen Figuren in den kommenden Jahren im jeweiligen Quartierskontext zur Anwendung bringen wollen.“ 

Wilfried Wendel: „Der Geschäftsverlauf der SAGA Unternehmensgruppe war auch 2016 durch Vollvermietung bei anhaltend moderaten Mieten, eine hohe Wohnzufriedenheit sowie hohe Investitionen in Neubau und Modernisierung gekennzeichnet. Wir werden auch künftig darauf achten, dass die Balance zwischen Bestandspflege und Neubau im Sinne aller Mieterinnen und Mieter wie auch des Unternehmens insgesamt und der Stadt gewahrt bleibt

Im Zuge unseres laufenden ERP-Umstiegs werden wir die enormen Vorteile der Digitalisierung für die SAGA Unternehmensgruppe und ihre Kunden nutzen, um den 18 Geschäftsstellen mehr Zeit für die Bestands- und Quartierspflege zu verschaffen. Die Geschäftsstellen und Hauswarte sind dabei weiter direkte Ansprechpartner vor Ort. Dafür werden wir über die Einführung unseres neuen Kundenportals „Meine SAGA“ ab Anfang 2018 über eine zentrale Telefonnummer und eine zentrale E-Mail einfache Kundenanliegen schnell und transparent erledigen können. Damit sichert die SAGA Unternehmensgruppe ihre Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig ab.“

Der Geschäftsbericht 2016 ist als Download im Internet verfügbar unter www.saga.hamburg/unternehmensgruppe/ueber-uns/geschaeftsbericht

 

Pressemitteilung drucken