In Summe nachhaltig: Hamburgs große Vermieterin veröffentlicht zweiten Nachhaltigkeitsbericht

Neubau in Ohlsdorf: Energieeffiziente Gebäude mit Gründächern. Die SAGA Unternehmensgruppe hat seit 1990 60 % CO2-Einsparung erreicht | Foto: A. Wolf
Neubau in Ohlsdorf: Energieeffiziente Gebäude mit Gründächern. Die SAGA Unternehmensgruppe hat seit 1990 60 % CO2-Einsparung erreicht | Foto: A. Wolf
16. Dezember 2019

Die SAGA Unternehmensgruppe handelt in Summe nachhaltig – aus Überzeugung und aus ihrem tradierten Selbstverständnis heraus. Der nach 2014 zweite Nachhaltigkeitsbericht orientiert sich eng am etablierten Kennzahlen-Kanon des Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) und wird danach auch zertifiziert. Er entspricht damit bereits den Vorgaben des neuen Hamburger Corporate Governance Kodex, der ab Anfang 2020 gültig ist. Der Nachhaltigkeitsbericht richtet sich an Stakeholder in Politik, Wohnungswirtschaft und Verwaltung, an Multiplikatoren sowie an die interessierte Öffentlichkeit.

Die wesentlichen Ergebnisse lauten:

  • Seit weit mehr als 10 Jahren liegt die SAGA Unternehmensgruppe durchgehend rund 20 % unter dem Mittelwert des Hamburger Mietenspiegels.
  • Seit 1999 wurden rund 4,2 Mrd. Euro in Instandsetzung, Neubau und Modernisierung investiert.
  • Hamburgs große Vermieterin hat seit 1990 60 % CO2-Einsparung erreicht
  • Mit dem neuen „Portfolioansatz“ wird perspektivisch eine Lösung für den Zielkonflikt zwischen soziale Mieten und Klimaschutz angeboten.
  • Der SAGA Konzern zahlt Männern und Frauen nahezu das gleiche Gehalt und hat einen hohen Anteil von 40 % Frauen in Führungspositionen.

Mehr unter www.saga-nachhaltigkeitsbericht.hamburg

 

Pressemitteilung drucken