Sport Service

Fit ohne Geräte

Der Arbeitstag war lang, das Sofa lockt, die Fernbedienung liegt bereit – und wieder ist ein Tag ohne viel Bewegung vorüber. Die Folgen sind statisch erfasst: Zwei Drittel der Männer und die Hälfte der Frauen in Deutschland sind übergewichtig. Nun braucht nicht jede(r) eine Figur wie Germanys Next Topmodel oder die Klitschko-Brüder. Aber ein bisschen weniger Fett, ein bisschen mehr Kraft und Beweglichkeit bedeutet gleichzeitig ein bisschen mehr Gesundheit.

Übung 1

Die Planke kräftigt alle Muskeln von den Schultern bis zur Wade. Diese Position wird etwa eine Minute gehalten, dann die Beine gewechselt. Dazwischen vier Sekunden Pause. Ben: „Oder sechs Sekunden?“

Übung 2

Mit der Kniebeuge mit Ausfallschritt trainiert Lara nebenbei ihr Gleichgewicht. Außerdem ist die Übung eine Vorbereitung für einbeinige Kniebeugen. Lara: Später!“

Übung 3

Die Sumo-Kniebeuge ist etwas für Fortgeschrittene. Erst wenn ein sicherer Stand erreicht ist, werden die Arme mit einem schweren Gegenstand gestreckt. Ben: „Hat jemand Durst?“

Übung 4

Der Hüftstrecker sieht leichter aus, als er ist. Wenn die Oberschenkel eine gerade Linie mit dem Oberkörper bilden, wird die Position zwei Sekunden gehalten. Anfänger sollten sechs Wiederholungen schaffen. Ben: „Vier reichen erstmal!“

Übung 5

Beim seitlichen Ausfallschritt geht aus dieser Position das Gesäß nach unten, während beide Fußsohlen fest auf dem Boden bleiben. Wenn die Balance schwierig ist, wird der Grätschschritt verkleinert. Lara: „Sind wir jetzt fertig?“

Vielen Dank an Lara Mertz und Ben Hansen für das Mitmachen!

 

Das könnte Sie auch interessieren

Quartier Service

Rahlstedt summt

Das Imkern in der Stadt ist im Aufwind. Auch in Hamburg. Acht Bienenvölker tummeln sich im SAGA-Quartier zwischen Schwarzenbeker Ring und Rehwinkel. Wir haben sie besucht.