Persönlich

Hereinspaziert in Rahlstedt: Zu Hause bei Petra Engels

Funktional, aber trotzdem mit viel Liebe zum Detail eingerichtet – so beschreibt die Rentnerin ihr Zuhause. Alles ist perfekt aufeinander abgestimmt, ihre Affinität für Innendekoration zeigt sich in der ganzen Wohnung. „Ich hätte meine Leidenschaft gerne beruflich ausgeübt, habe dann aber als gelernte Industriekauffrau im Büro gearbeitet“, erzählt sie. „Anschließend war ich viele Jahre selbstständig, unter anderem mit einer Gaststätte.“

Vor rund 19 Jahren ist die ehemalige Gastronomin aus ihrer großzügigen Wohnung in Eppendorf ausgezogen und lebt seitdem auf 29 Quadratmetern in einem Mehrfamilienhaus in Rahlstedt. Dafür hat sie gründlich aussortiert, nur ein paar persönliche Gegenstände und Möbelstücke durften mit. Trotzdem hat sich die gebürtige Hamburgerin in ihrem neuen Domizil schnell wohlgefühlt. Das liegt auch an ihren Nachbarn: „Die Leute interessieren sich hier für den anderen und helfen einander, das mag ich sehr“, betont Petra Engels.

 

Text: Luisa Suerkemper | Fotos: R. Niemzig

Das könnte Sie auch interessieren

Persönlich

Hereinspaziert: neue Mieter in Heimfeld

Seit rund einem Jahr wohnen Maria Seedtke und Daniel Ansari in ihrer Zwei-Zimmer-Wohnung in Heimfeld. Sie gehörten zu den ersten Mietern des Neubaus im Thörlweg. Das Zuhause-Gefühl ließ nicht lange auf sich warten: Nach zwei Tagen standen die meisten Möbel ihrer ersten gemeinsamen Wohnung.