Auf Gustav Oelsners Spuren

Im Rahmen des Jubiläums von „100 Jahre Bauhaus“ zeigt eine Ausstellung der Oelsner-Gesellschaft Beispiele des Reformwohnungsbaus in den 1920er Jahren in Altona. Eine beispielhafte Zweizimmerwohnung der SAGA zeigt das Wirken des Stadtbaurates Gustav Oelsner im kommunalen Wohnungsbau. Die Ausstellung in der Schützenstraße 63 ist vom 17. Mai 2019 bis 27. Juli 2019 jeweils freitags und sonnabends von 16 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen zum Thema finden Sie unter www.gustav-oelsner-gesellschaft.de/

Foto: H. Karstens