Elektromobilität

Lademöglichkeiten auf SAGA-Stellplätzen

Wir sind überzeugt: Elektromobilität ist ein wesentlicher Bestandteil der Mobilitätswende. Anders als Fahrzeuge mit herkömmlichen Verbrennungsmotoren benötigen Elektrofahrzeuge keine fossilen Kraftstoffe wie Diesel oder Benzin.

 

Elektrofahrzeuge werden mit Strom betrieben und stoßen daher während der Fahrt keine klimaschädlichen Treibhausgase oder schmutzigen Luftschadstoffe aus. Stammt die Energie ausschließlich aus erneuerbaren Quellen, ist sogar die Stromerzeugung klimaneutral und umweltfreundlich. Zudem sind Elektrofahrzeuge leise und tragen so zu einem angenehmen Fahrerlebnis und verbesserter Aufenthaltsqualität in der Stadt bei.

Ein Elekrotauto lädt an einer Ladesäule. | © Adobe Stock

E-Fahrzeuge laden bei der SAGA

Die Anzahl der zugelassenen Elektroautos und damit auch der Bedarf an Lademöglichkeiten steigt kontinuierlich. Durch den Aufbau von Ladeinfrastruktur in den Quartieren leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Verkehrswende.

Geladen wird am eigenen Stellplatz an Ladesäulen bzw. Wallboxen mit bis zu 11 kW Ladeleistung. Die Zugangskontrolle erfolgt per RFID Ladekarte. Die Stromversorgung aller Ladestationen einer Stellplatzanlage wird über ein intelligentes Lastmanagement gesteuert. Dies sorgt dafür, dass das Stromnetz zu keinem Zeitpunkt überlastet wird und dennoch alle Ladestationen optimal mit Strom versorgt werden. Die Verbrauchsmessung und Abrechnung erfolgt bei kleinen Stellplatzanlagen (bis zu vier Stellplätze) über separate Zähler für jede Ladestation, bei allen anderen Stellplatzanlagen über einen gemeinsamen Messwandlerzähler. Die Abrechnung des Stromverbrauchs erfolgt auch bei Messwandlerzählern nach dem individuellen Verbrauch. Besondere Anforderungen hinsichtlich der Abrechnung dienstlich genutzter Fahrzeuge können berücksichtigt werden.

Übersicht technische Informationen

  • Maximale Ladeleistung: 11 kW
  • Zugangskontrolle: RFID
  • Messung: eichrechtskonforme Einzel- oder Messwandlerzähler im Anschlussraum, bei Nutzung eines Dienstwagens eichrechtskonforme Zähler in der Ladestation möglich
  • Einsatz eines intelligenten Lastmanagements

Informationen zum Vertrag

Für die Nutzung der Ladestation wird die Stellplatz-Miete um ein monatliches Nutzungsentgelt erhöht. Dieses Nutzungsentgelt beinhaltet die Bereitstellung und den Betrieb der Wallbox bzw. Ladesäule. Der individuell verbrauchte Strom wird separat abgerechnet.

Bei Einzelzählern auf kleinen Stellplatzanlagen (bis zu vier Stellplätze) kann die Mietpartei selbst den Stromlieferanten wählen. Bei allen anderen Stellplatzanlagen erfolgt die Lieferung von 100 % Ökostrom (zertifiziert) über die SAGA bzw. einen spezialisierten Service-Partner der SAGA zu den jeweils gültigen Konditionen.  

 

 

Die häufigsten Fragen

    Teilen Sie uns Ihren Wunsch nach einer Lademöglichkeit über unser Mieterportal meineSAGA mit. 

    Bitte geben Sie Ihre Kundennummer an

    Wo finde ich meine Kundennummer?

    Angabe zum Untermieter/Familienangehörigen:


Weitere Servicetipps, die Sie interessieren könnten: