Corona-Sonderförderung für Stadtteil-Kultur: Vier Einrichtungen erhalten insgesamt rund 100.000 Euro von der SAGA GWG Stiftung Nachbarschaft

Thomas Giese (l.) informiert Senatorin Dr. Dorothee Stapelfeldt und SAGA Vorstand Wilfried Wendel (r.) über die Arbeit der Honigfabrik in Wilhelmsburg | Foto: A. Bock
Thomas Giese (l.) informiert Senatorin Dr. Dorothee Stapelfeldt und SAGA Vorstand Wilfried Wendel (r.) über die Arbeit der Honigfabrik in Wilhelmsburg | Foto: A. Bock
23. September 2020 Download

Das KiKu Kinderkulturhaus Lohbrügge, das KL!CK Kindermuseum in Osdorf, die Honigfabrik Wilhelmsburg sowie der Kulturpalast in Billstedt erhalten eine Corona-Sonderförderung. Alle aufgeführten Einrichtungen sind der SAGA GWG Stiftung Nachbarschaft aufgrund erfolgreicher Zusammenarbeit bekannt. Die Sonderförderung ist ausdrücklich nicht an ein bestimmtes Projekt gebunden, sondern unterstützt vielmehr die gesamte Arbeit der Einrichtungen. Sie ist primär zur Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs während der Corona Krise einzusetzen. Zusätzlich können die Mittel für innovative Alternativangebote verwendet werden.

Dr. Dorothee Stapelfeldt, Kuratoriumsvorsitzende der SAGA GWG Stiftung Nachbarschaft:  „Das KiKu Kinderkulturhaus, das KL!CK Kindermuseum, die Honigfabrik und der Kulturpalast setzen sich für das soziale und kulturelle Leben nicht nur in den Quartieren, sondern auch über die Stadtteilgrenzen hinaus, ein. Das außerordentliche Engagement, unter Berücksichtigung der corona-bedingten Einschränkungen Kultur- und Bildungsangebote zu den Menschen zu bringen, begrüße ich sehr. Ich halte es in dieser außergewöhnlichen Situation daher für besonders wichtig, die Einrichtungen bei der Aufrechterhaltung ihres Betriebes zu unterstützen.“

Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien: „Die SAGA GWG Stiftung Nachbarschaft setzt mit ihrer Sonderförderung ein wichtiges Zeichen für die Stadtteilkultur in dieser Zeit. Mit der Förderung der vier kulturellen Einrichtungen hilft sie, die Arbeit vor Ort zu sichern, die während der Pandemie besonders wichtig ist. Sie sind zentrale Anlaufpunkte in ihren Stadtteilen, bieten für Kinder und Erwachsene Möglichkeiten der Unterstützung und der Teilhabe. Zivilgesellschaftliches Engagement, Stadt und Bund stehen an der Seite der Kultureinrichtungen mit der klaren Absicht, sie durch die Zeit der Pandemie zu bringen. Ich danke der SAGA GWG Stiftung Nachbarschaft für ihre umsichtige Förderung."

Wilfried Wendel, Stiftungsvorsitzender: „Wir sind davon überzeugt, dass es nur gemeinsam gelingt, den Zusammenhalt und die Lebensqualität in unseren Quartieren auch über die Corona-Krise hinaus zu bewahren und zu stärken. Es war uns aus dem Selbstverständnis unserer Stiftung heraus ein großes Anliegen, das soziale und kulturelle Engagement von engagierten Institutionen in benachteiligten Quartieren abzusichern. KiKu, Klick, die Honigfabrik und der Kulturpalast leisten wichtige Arbeit vor Ort, die wir unbedingt für unterstützenswert halten.“

Hintergrund: Aufgrund der Corona Krise sind viele soziale und kulturelle Einrichtungen in den Stadtteilen an die Grenzen ihrer finanziellen Belastbarkeit gekommen. Veranstaltungen und Angebote der verschiedenen Kultursparten sind in der Regel darauf aufgebaut, engen Kontakt zu Nachbarn zu pflegen, was aktuell nicht möglich ist, weswegen viele Einrichtungen vorübergehend schließen und laufende Angebote aussetzen mussten. Der Vorstand der SAGA GWG Stiftung Nachbarschaft hat deshalb eine Sonderförderung von betroffenen Einrichtungen der Stadtteilkultur initiiert, um deren finanzielle Belastung zu lindern und die wichtige Arbeit dieser Institutionen für besonders beanspruchte Quartiere abzusichern.

 

Pressemitteilung drucken