move! – Das Sportprogramm der SAGA Unternehmensgruppe

Sportlich durch die Corona-Zeit – move!-Sommersaison 2020

Die Sommerferien sind vorbei und die Aktionen unseres Sportprogramms „move!“ sind vorerst beendet. Trotz Einschränkungen durch die Corona-Pandemie konnten wir diesen Sommer gemeinsam mit verschiedenen lokalen Vereinen und Einrichtungen unter strengen Hygienevorschriften mehr als 100 kostenfreie Sportangebote in verschiedenen Stadtteilen realisieren. Die klassischen move! Kontaktsportarten wie Fußball oder Basketball wurden in diesem Sommer ersetzt durch Skaten, Scootern, Tanzen, Fitnessboxen, Kanu, Selbstverteidigung, Mitmachzirkus oder das beliebte Fitnessboxen. Rund 1500 teilnehmenden Kinder und Jugendlichen konnten wir dadurch einen abwechslungsreichen und sportlichen Sommer ermöglichen.

Mit Balkonsport fit bleiben

Da viele Angebote aufgrund der Corona-Krise insbesondere im Frühjahr nicht möglich waren, hat das SAGA-Tochterunternehmen ProQuartier in diesem Jahr ein ganz besonderes Konzept entwickelt, mit dem wir Sport und Kultur direkt in die Wohnanlagen gebracht haben. In Kooperation mit einer Hamburger Agentur und zahlreichen lokalen Künstlerinnen und Künstlern fanden an vielen verschiedenen Standorten Balkon-Konzerte in SAGA-Siedlungen in ganz Hamburg statt. In Kooperation mit vielen Sportvereinen wie dem HSV, der TSG Bergedorf oder der SV Eidelstedt organisierten wir darüber hinaus Fitness-Programme, bei denen die Mieterinnen und Mieter direkt von ihrem Balkon aus mitmachen oder auch nur zuschauen konnten. Mit mehr als 500 Aktionen und rund 10.000 teilnehmenden Mieterinnen und Mietern ein Überraschungserfolg. Hier bekommt ihr einen Einblick:

 

 

Das Ziel dieser Aktionen war unter anderem die Stärkung des nachbarschaftlichen Zusammenhalts in Zeiten von Kontaktverboten und Ausgangsbeschränkungen. Wir wollten zudem ein Gemeinschaftsgefühl erzeugen und eine Abwechslung zum zu dem Zeitpunkt sehr eingeschränkten Alltag bieten. Gleichzeitig sollten auch Inspirationen für Bewegungsübungen für zu Hause gegeben werden. Durch das Balkon-Programm konnten wir zudem freischaffende Künstlerinnen und Künstler in Hamburg sowie Vereine unterstützen. Besonders gefreut hat uns, dass wir viele Menschen zum Sport bewegen konnten, die sonst nicht so aktiv sind.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für ihre Unterstützung und bei euch für euer Vertrauen, bleibt gesund!

Auf die Plätze, fertig, move! - Saison 2019

Unter diesem Motto fanden in der vergangenen Saison des Sportprogramms „move!“ mehr als 200 kostenfreie Treffs in 17 verschiedenen Stadtteilen statt.

Die Klassiker in jeder move!-Saison wie Fußball, Basketball, Hochhausabseilen und Tanzen waren natürlich wieder dabei. Neu in diesem Jahr: Floorball, Karate und weitere Funsportarten. Mit mehr als 5.000 Teilnehmern bei 228 Einzelveranstaltung konnte die aktive Beteiligung  um mehr als 50 Prozent gesteigert werden, durch ein breiteres Angebot konnten wir in diesem Jahr auch eine höhere weibliche Beteiligung (20 Prozent) erzielen.

Vielen Dank für die sportliche und faire Saison!
 

Bei Fragen zu move! hilft Michael Kahrs von ProQuartier gern weiter:
Telefon: 040 42666 9753
E-Mail: kontakt@proquartier.hamburg

Euch hat das Sportprogramm Spaß gemacht und ihr möchtet gerne im Verein weitermachen? Die Hamburger Sportjugend bietet verschiedene Förderprogramme an, auf folgender Webseite gibt es weitere Informationen:
www.hamburger-sportjugend.de/foerderungen/foerdermoeglichkeiten/kids-in-die-clubs-mitgliedschaften

move! - was ist das eigentlich?

Für Sport in den Quartieren engagieren wir uns über das Programm „move!“ seit mehr als 20 Jahren. Sport bringt Menschen zusammen, belebt Stadtteile, fördert den Zusammenhalt und natürlich die Gesundheit. ProQuartier veranstaltet und organisiert move! in vielen Hamburger Wohnquartieren.

move! versteht sich als offenes, kostenfreies und professionell angeleitetes pädagogisches und soziales Angebot. Es wendet sich hauptsächlich an Kinder und Jugendliche, die über Sport zu einem sinnvollen Freizeitverhalten in ihren Quartieren und insbesondere auf unseren Anlagen angeregt werden sollen. Die move!-Angebote werden so weit möglich in Zusammenarbeit mit lokalen Sportvereinen oder Einrichtungen entwickelt und durchgeführt.