Willkommen zu Hause!

Ausgabe 6 / 2015 Ausgabe als PDF speichern

Überall in der Stadt sind sie zu sehen – Baukräne und Gerüste zeugen vom Bauboom in unserer Stadt. Hamburg wächst und SAGA GWG trägt hierzu bei: In diesem Jahr wurden erneut 1.000 moderne Neubauwohnungen fertiggestellt.

Über bezahlbaren und attraktiven Wohnraum in lebenswerten Quartieren freuen sich alle: junge Familien, Paare, Singles und Senioren. Einige der 1.000 Neubauwohnungen sind beispielsweise in Langenhorn entstanden. Die Gebäude in der Ochsenweberstraße sind in vielerlei Hinsicht ansprechend – nicht zuletzt wegen der klaren Architektur und der zeitgemäßen Grundrisse. Alle 163 Wohnungen verfügen über einen Balkon oder eine Terrasse. Die direkte Umgebung ist durch einen gewachsenen Baumbestand geprägt, der dem neuen Quartier einen parkähnlichen Charakter verleiht. Alle Wohnungen wurden lange im Voraus vermietet. Marco Schneider, der die Wohnanlage als Hauswart betreut, ist begeistert: „Diese tollen Wohnungen zu übergeben und dabei die vielen netten Bewohner kennenzulernen, ist eine schöne Aufgabe.“

NEUE WOHNUNGEN IN GANZ HAMBURG

Auch in Barmbek-Süd gibt es Anlass zur Freude: Traudi Larsen strahlt über das ganze Gesicht, während sie die letzten Kartons in ihre neue Wohnung trägt. Besonders die zentrale Lage des Neubaus an der Oberaltenallee begeistert die 68-Jährige: „Ich habe hier alles direkt vor der Tür.“ Neben einer guten Verkehrsanbindung und Infrastruktur profitiert sie von zahlreichen Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten in fußläufiger Nähe. Schon länger spielte sie mit dem Gedanken umzuziehen, da  ihre ehemalige Wohnung zu groß für sie war. „Als ich von dem Neubau hörte, war ich sofort begeistert.“

PERSÖNLICHER KONTAKT ALS WICHTIGER BAUSTEIN IM QUARTIER

Die schöne Terrasse, die Tiefgarage und die weitestgehende Barrierefreiheit bieten Komfort für Groß und Klein. Wichtig ist Traudi Larsen auch der Kontakt zu ihrem neuen Hauswart: „Herr Kruse ist einmalig.“ Auf derselben Etage hat sich Helena Semke mit ihrer kleinen Tochter Mia inzwischen gemütlich eingerichtet. Schnell ist die junge Mutter mit den neuen Nachbarn in Kontakt gekommen. „Es wohnen viele nette Leute hier, mit denen ich gerne meine Freizeit verbringe.“ Die kinderfreundliche Umgebung war einer der Gründe für den Umzug. „Wir haben eine Kita direkt am Haus und einen Spielplatz auf dem Grundstück.“

KOMFORT UND KURZE WEGE BEGEISTERN JUNG UND ALT

Weiter geht es in Ohlsdorf, wo Gabriele Mitsching besonders ihren Balkon genießt, von dem aus sie freien Blick ins Grün hat. „Das ist für mich der schönste Stadtteil Hamburgs.“ Von dem großen Bauprojekt „Am Weißenberge“ ist bislang der erste von sechs Abschnitten fertiggestellt. In den kommenden Jahren werden in den fast 500 Wohnungen viele Menschen ihr neues Zuhause finden. Der Bauboom geht weiter. (Text: Anja Ehlers/Gunnar Gläser)

Ausgabe als PDF speichern